Contact

Mühlberg 5
65399 Kiedrich / Rheingau
Germany
Driving with a navigation system via Mühlweg

T: +49 (0)6123 2308
F: +49 (0)6123 1546

Contact us



The winery is open for you:

Monday to Friday 8 AM - 5.30 PM
Saturday 10 AM - 5 PM
Sunday 11 AM - 5 PM

 

 


 
Back

The Beckustator about...

...the presentationt and tasting of Monte Vacano 2018!
Yvesbeck.wine | September 2020

Robert Weil
Kiedricher Gräfenberg Cabinet 1917
Goldgelb mit bernsteinfarbenen Reflexen. Das Bouquet wird durch Noten von Salbei und gelben
Früchten geprägt. Hervorragender Geschmacksausdruck am Gaumen, wo der Wein durch seine
Intensität und Präzision glänzt. So viel Definition, Länge und Ausdauer. Ich denke, dieser Wein ist
praktisch unsterblich... was kann ihm nach 103 Jahren noch passieren? das einzige Risiko, das er
eingeht, ist, getrunken zu werden ;-) Jetzt bis irgendwann 100/100

Kiedricher Gräfenberg Cabinet 1921
Helle Bernsteinfarbe. Komplexes, würziges Bouquet mit Nuancen von grünem Curry und etwas
Kampfer. Eleganter und fruchtiger Charakter im Gaumen. Der Wein hat Schwung, Geradlinigkeit und
eine schöne Aromatik, vom Auftakt bis zum Abgang. Ein zeitloser Wein. 94/100


Kiedricher Gräfenberg Cabinet 1934
Riesling
Mittleres Goldgelb. Komplexes und subtiles Bouquet mit Noten von Unterholz und grünem Tee. Der
Wein ist fein und zeigt einen schönen aromatischen Ausdruck, der perfekt von der Säure unterstützt
wird. Langes Finale. Respekt! Austrinken 93/100


Kiedricher Gräfenberg Cabinet 1937
Riesling
Helles Goldgelb. Ein 1937er, der Frische hat... das muss man erst einmal erleben... Im Gaumen wird
der Wein perfekt von der Struktur unterstützt. Er weist Mineralik, Salzigkeit und eine hervorragende
sowie anhaltende Aromatik auf. Ein sehr großer Wein. Austrinken 94/100


Kiedricher Gräfenberg Cabinet 1947
Riesling
Austrinken


Kiedricher Gräfenberg Cabinet 1949
Riesling
So viel Authentizität, Komplexität und... Frische dank Zitrusfrüchten! Beeindruckend in seinem Stil, denn
dieser Wein glänzt durch sein Alter und seine Fähigkeit, mehreren Jahrzehnten erfolgreich zu
kumulieren. Am Gaumen ist es eindeutig die Säurestruktur, die den Wein und seine Aromatik bis ins
Finale mit sich trägt. Letzteres bestätigt die Zitrusnoten des Bouquets mit Limetten und Pampelmusen…
brillant! Austrinken 93/100


Kiedricher Gräfenberg Auslese 2004
Riesling
Was für ein herrliches Bouquet, komplex, würzig, mit Noten von Crème brûlée und Mandeln aber auch
Anklängen von Haselnüssen und Quittengelee. Süßer und feiner Auftakt. Schöne Säurestruktur, die ein
optimales Rückgrat bildet. Ein sehr großer Wein, der selbstverständlich jetzt schon hervorragend ist
aber nach wie vor einige Jahrzehnte vor sich hat! Jetzt bis 2050 97/100


Kiedricher Gräfenberg 2007
Riesling
Facettenreiches Bouquet mit mineralischen, herbalen und blumigen Nuancen. Anklänge von
Akazienblüten und grünem Tee. Eleganter und rassiger Auftakt mit Temperament, aber auch Charme
und Fülle. Anhaltendes, salziges Finale. Jetzt bis 2032 92/100


Kiedricher Gräfenberg 2008
Riesling
Intensives Bouquet, geprägt von Düften von Salbei, Limetten und Pampelmusen. Petrol Nuancen.
Schmackhafter und rassiger Auftakt mit einer schönen gegenseitigen Ergänzung zwischen der Süße
und der Säurestruktur. Ausgezeichnete und intensive Gaumenaromatik bis zum Abgang. Langer
Nachklang. Wunderschön! Jetzt bis 2033 94/100


Kiedricher Gräfenberg 2009
Riesling
Das Bouquet wirkt entfaltet und dennoch frisch dank einladenden Noten von grünen Äpfeln. Am
Gaumen spiegelt der Wein die Wärme des Jahres 2009 und die Flexibilität des Rieslings auch mit
solchen Jahrgängen klar zu kommen. Er lässt dementsprechend Argumente gelten, die man nicht
unbedingt erwartet, bzw. Frische und Spannung. Fruchtiger und anhaltender Abgang. Für mich eine
Antithese des Jahrgangs, die sich durch Finesse, Rasse und Ausdauer auszeichnet. Jetzt bis 2034
93/100


Kiedricher Gräfenberg 2010
Riesling
Helles Goldgelb mit grünlichen Reflexen. So viel Komplexität und Finesse in diesem Bouquet mit
blumigen Noten und Anklängen von Zitrusfrüchten (Mandarinenschale). Schmackhaft, ausgewogen und
bereits sehr zugänglich. Der Wein ist in bester Verfassung, zeigt etwas Reife und, vor allem, Potenzial.
Jetzt bis 2035 94/100


Kiedricher Gräfenberg 2011
Riesling
Helles Goldgelb mit grünen Reflexen. Hervorragendes Bouquet, geprägt von tropischen Noten und
einem Hauch von Safran. Schöne Widerspiegelung der olfaktorischen Eigenschaften im Auftakt. Dieser
Kiedricher ist ausgewogen, authentisch, fein und perfekt von seiner Säurestruktur unterstützt. Ein
spannungsvoller und rassiger Wein der am Beginn seiner Reife steht. Jetzt bis 2035 93/100


Kiedricher Gräfenberg 2012
Riesling
Helles Goldgelb mit grünlichen Reflexen. Dieses Bouquet verkörpert den Riesling so gut, indem es
zahlreiche Elemente, sei es in Bezug auf Reife, Frische oder Mineralik und damit Komplexität, aufweist.
Mineralische und fruchtige Noten mit Anklängen von Petrol, Pfirsichen und einem Hauch von Rosmarin.
Im Auftakt ist der Wein fruchtig und rassig. Er hat eine schöne Gaumenaromatik und bietet nun Genuss
aber auch, nach wie vor, Potenzial! Jetzt bis 2042 93/100


Kiedricher Gräfenberg 2013
Riesling
Solch eine Finesse und Mineralik in diesem Bouquet. Noten von Feuerstein, aber auch Quittengelee
und Safran. Mineralischer und fruchtiger Charakter im Gaumen. Der Wein ist elegant, ausgewogen und
perfekt von seiner Struktur getragen. Ein eleganter und charaktervoller Riesling in bester Kondition.
Jetzt bis 2038 94/100


Kiedricher Gräfenberg 2014
Riesling
Hellgelb mit grünen Reflexen. Das Bouquet des 2014er weist Mineralik und Frucht auf. Er verkörpert
den Riesling perfekt in seiner Fähigkeit durch die Jahre zu reisen, und er steht tatsächlich am Anfang
seiner Karriere. Am Gaumen sind die Elemente gut miteinander verbunden und bieten einen ersten
Ansatz. Nun kann man damit beginnen den Wein zu trinken. Jetzt bis 2034 92/100


Kiedricher Gräfenberg 2015
Riesling
Helles Goldgelb mit grünlichen Reflexen. Das Bouquet des 2015er beginnt eine gewisse Reife zu
zeigen, bzw. Eine beginnende Reife, denn er hat noch etwas Zeit vor sich! Nuancen von Feuerstein und
Akazienblüten. Am Gaumen überrascht der Wein durch seine Rasse, seine messerscharfe Seite, und
das in einem warmen Jahr! Fruchtiger und anhaltender Abgang. Jetzt bis 2035 94/100


Kiedricher Gräfenberg 2016
Riesling
Das Bouquet ist gut von der Mineralik geprägt und zeigt Noten von Feuerstein gefolgt von einem Hauch
von weißem Pfeffer. Rassiger und leicht spritziger Charakter im Auftakt. Gute Wiedergabe der
olfaktorischen Eigenschaften im Gaumen. Auch hier zeigt der Wein mineralische Nuancen und wird
ideal von der Struktur unterstützt. Schöne und anhaltende Aromatik im Finale. 2022-2042 93/100


Kiedricher Gräfenberg 2017
Riesling
Grüngelbe Farbe. Vielfältiges Bouquet mit Noten von Lindenblüten und Pfirsichen. Rassiger und saftiger
Charakter im Gaumen. Der Wein hat Grips, Charakter und eine Säurestruktur, die als Garantie für die
Zukunft wirkt. Fruchtiger und anhaltender Abgang. 2022-2042 94/100


Monte Vacano 2018
Riesling
Hervorragende Fruchtintensität mit Noten von Nektarinen und Limetten. Fruchtiger Auftakt, intensive
Gaumenaromatik. Ein charaktervoller Riesling mit Rasse, Kraft, Salzigkeit und Fülle! So viel
Persönlichkeit und Authentizität. Eine Art Filetstück im Filet! 2023-2048 98/100


Kiedricher Gräfenberg 2018
Riesling
Komplexes Bouquet mit blumigen und fruchtigen Düften. Nuancen von reifen Mangos, Mirabellen und
Zitrusfrüchten. Mineralische Anklänge. Fein und leicht saftig im Auftakt. Intensive Gaumenaromatik und
schöne Reflexion der olfaktorischen Eigenschaften im Abgang. Salziges, erfrischendes und anhaltendes
Finale. 2022-2038 94/100


Kiedricher Gräfenberg 2019
Riesling
Helles Grüngelb. Herrliches Bouquet, das trotz seiner Intensität die Subtilität so gut zum Ausdruck
bringt! Man kann beinahe behaupten, ohne den Wein verkostet zu haben, dass ein solches Bouquet
einen großen Wein ankündigt. Angenehme Noten von Aprikosen und Anis, gefolgt von einem
erfrischenden Kräuterton. Mit ein wenig Luft zeigt das Bouquet auch tropische Noten. Im Gaumen ist der
Wein präzise und rassig. Die Fruchtaromatik ist allgegenwärtig, vom Auftakt bis zum Finale. Ein
ausdrucksstarker und komplexer Wein mit hohem Reifepotenzial. Er ist jetzt schon brillant und es wird
lange so bleiben. 2026-2054 95-97/100