Zurück

Erste große Kellerprobe der Jungweine des Jahrgangs 2013

Schon die Verkostung der Moste ließ viel erwarten, was allerdings heute durch die erste große Kellerprobe der Jungweine noch bei weitem übertroffen wurde.

Der Jahrgang 2013 hat uns zwar von den Werten keine Superlative gebracht, und trotzdem zeigen sich die Weine enorm dicht und ausdrucksstark bei gleichzeitig hoher Fruchtkomplexität und viel Finesse: Ein Jahrgang, der auf den zweiten Blick zu den ganz „Großen“ gehören könnte. Zumindest werden die Weine schon früh höchstes Trinkvergnügen bieten und trotzdem hohes Lagerungspotential haben.