Kontakt

Mühlberg 5
65399 Kiedrich / Rheingau
Deutschland
Anfahrt mit Navigationssystem über Mühlweg

T: +49 (0)6123 2308
F: +49 (0)6123 1546
info(at)weingut-robert-weil.com

Das Weingut ist für Sie geöffnet:

Montag bis Freitag 8.00 - 17.30 Uhr
Samstag 10.00 - 17.00 Uhr
Sonntag 11.00 - 17.00 Uhr

 

 

Schreiben Sie uns


 

Jahrgänge

 

2016

Herausforderung und gleichermaßen Belohnung für gute Arbeit im Weinberg! Regen und Bangen, dann aber Sommermärchen und Herbstwunder!

Weiterlesen »

 
 

2015

Das Weinjahr 2015 war wieder einmal von Wetterextremen geprägt. Trotz extremer Trockenheit im Sommer war das Rheingau und seine Rebenlandschaft immer grün ...

Weiterlesen »

 
 

2014

Ein stetiges Auf und Ab bei
Temperaturen und
Niederschlägen und gleichzeitig in der Gefühlswelt der Winzer:
Entscheidend für die Qualität der Trauben war,dass die Reben keine „nassen Füße“ bekommen haben...

Weiterlesen »

 
 

2013

Geprägt durch einen langen Winter und kühlen Frühling, aber sonnigen und heißen
Sommer sowie spätsommerlichen Herbst, bei allerdings
unbeständigem Erntewetter.
Der Austrieb war aufgrund des kühlen und nassen Frühlingswetters deutlich verspätet, aber doch gleichmäßig...

Weiterlesen »

 
 

2012

Die Überraschung - Geduld und harte Arbeit wurden mehr als belohnt. Das Wetter im Jahr 2012 brachte so manche Überraschung. Der Januar zeigte sich eher frühlingshaft, bevor es dann im Februar knackig kalt wurde. Unsere Reben überstanden die Frostperiode jedoch unbeschadet...

Weiterlesen »

 
 

2011

Ein kurioses Jahr mit extremen Witterungsbedingungen, großem Bangen und traumhaften Ernteergebnissen!
Das Wetter im Jahr 2011 brachte für die Winzer so manche Überraschung, mit tollen Ergebnissen, dies aber erst nach größten Herausforderungen...

Weiterlesen »

 
 

2010

Zum Schluss wird abgerechnet! Der Goldene Oktober, Geduld und selektive Ernte in unseren Berglagen waren ausschlaggebend...

Weiterlesen »

 
 

2009

Der Winter 2008/09 war der kälteste seit mehr als einem Jahrzehnt. Insbesondere in der ersten Januarhälfte hielt sich die Quecksilbersäule fast ausschließlich im Minusbereich auf, wobei Temperaturen bis zu -15 °C erreicht wurden...

Weiterlesen »

 
 

2008

Man könnte den Jahrgang 2008 als den „gefühlten Normaljahrgang“ bezeichnen, so wunderbar normal stellt er sich auf den ersten Blick dar...

Weiterlesen »

 
 

2007

Auch das Jahr 2007 war geprägt von den Phänomenen des Klimawandels und der daraus resultierenden globalen Erwärmung. So hat denn dieses Jahr wieder Rekordverdächtiges auf dem Gebiet der Wetterbeobachtung zu bieten...

Weiterlesen »

 
 

2006

Globale Erwärmung, Klimawechsel und damit mögliche extreme Wetterlagen sind mehr und mehr diskutierte Phänomene, die auch in ihrer Auswirkung auf den Weinbau betrachtet werden müssen...

Weiterlesen »

 
 

2005

Noch immer scheint zur Beurteilung des Wetterverlaufes eines Jahres das Jahr 2003 mit seinen extremen Wetterbedingungen das Maß aller Dinge. Deshalb wird auch das Sommerwetter 2005 subjektiv und landläufig als eher mittelmäßig eingeschätzt...

Weiterlesen »

 
 

2004

Waren die Jahre 2002 und 2003 von extremen Wetterverläufen geprägt, so zeigte sich das Jahr 2004 aus meteorologischer und phänologischer Sicht viel ausgeglichener...

Weiterlesen »

 
 

2003

Das Kalenderjahr 2003 wird als ein Jahr der Wetter-Superlative in Erinnerung bleiben. Kaum ein Tag verging, an dem nicht in allen Zeitungen und auf allen Kanälen des Fernsehens das Wetter die Schlagzeilen bestimmte...

Weiterlesen »

 
 

2002

Im Rückblick wird das Jahr 2002 klimatisch als ein Jahr mit extremen Unwettern nicht nur in Deutschland in Erinnerung bleiben. Glücklicherweise blieb aber das Rheingau von Sturm, Starkregen und Hochwasser verschont...

Weiterlesen »

 
 

2001

Zwei Monate des Jahres 2001, September und Oktober, haben die Gefühlslage der Winzer und die Qualität des neuen Jahrganges 2001 entscheidend beeinflusst...

Weiterlesen »